family constellations

Meine Gastfamilie hat nur ein Kind, einen 13jährigen Sohn oder sagen wir besser ‚Prinzen‘. Denn der Junge ist es offensichtlich gewohnt, dass ihm so gut wie nichts abgeschlagen wird, er kaum Verantwortung übernehmen muss und seine Eltern ihn abgöttisch lieben. Nur ein Beispiel: Ich habe für jedes Familienmitglied ein kleines Gastgeschenk mitgebracht, auch für den Papa gab’s ein kleines Päckchen…weil der aber am Abend noch nicht zu Hause war, konnte ich den Junior nur schwer davon abhalten, die Verpackung gleich aufzureißen…und als die Schokolade dann endlich ausgepackt waren, hat der kleine Prinz die Schachtel seinem Vater ganz selbstverständlich aus der Hand genommen und sich darüber hergemacht…(okay, er hat mir pro forma auch was davon angeboten…)

In der Familie wohnt außerdem ein junger Mann, 31 Jahre alt, der jüngste Bruder meines Gastvaters. Sein Englisch ist ziemlich holprig, seine Hilfsbereitschaft dagegen geschmeidig-ehrlich. Er habe vier Brüder und drei Schwestern erzählt er mir – und zwei Mütter! Die erste Heirat war eine Liebesheirat seines Vaters, verrät er und zwinkert mir verschmitzt zu, die zweite eine arrangierte. Aber er wissen nicht, welche der beiden Mütter seine leibliche sei, sagt er, aber es kann auch sein, dass er mich nur nicht richtig verstanden hat. Ich dagegen habe seine Position in der Gastfamilie nicht richtig verstanden:  Es scheint irgendwie eine Mischung zu sein aus kleinem Bruder für den Prinzen (obwohl er ja deutlich älter ist), Bediensteten und Verwandten vom Land, dem man etwas Gutes tut. Im Moment ist er eifrig am italienisch Lernen, er will nämlich nach Italien, um da Geld zu verdienen. Seine Mutter habe das entschieden, sagt er und als ich ihn frage, was er selbst wolle, antwortet er: „I’m not born just for me in the world“

Meine Gastmutter dagegen ist wirklich völlig anders drauf: Sie ist es offenbar gewohnt, ihre eigenen Ideen und Ansichten zu haben und diese auch gezielt umzusetzen. Außerdem ist sie eine perfekte Organisatorin und verhandelt zum Beispiel mit Taxifahrern dermaßen geschickt, dass die wahrscheinlich pleite machen, wenn sie noch mehr Kunden von diesem Schlag haben. Auch zu Hause scheint sie alles im Griff zu haben, die drei Männer im Haushalt sind es zum Beispiel gewohnt, den Tisch zu decken und im Haushalt zu helfen, ach was sag ich, den Haushalt sogar ganz alleine zu wuppen. Nur bei ihrem Herzblatt, dem Sohnemann, scheint in Sekunden alle Autorität zu schmelzen und die Dame des Hauses wird zum sprichwörtlichen Wachs in seinen Händen.

Normalerweise ist in Bangladesch der Mann der Herr im Haus – bei meiner Gastfamilie scheint das aber anders zu sein: Er ist für den intellektuellen Überbau, Grundlagen-Diskussionen und manchmal fürs Kochen zuständig, während seine Frau die Entscheidungen fürs tägliche Leben übernimmt und ihrem Mann mindestens gleichwertig gegenübersteht. Rein körperlich hat sie aber eindeutig Oberwasser.

Für mich ergibt sich aus diesem Familienzusammenspiel eigentlich nur Positives: Alle begegnen mir sehr offen und herzlich, aber ohne kitschigen Überschwang. Ich habe mein eigenes Zimmer, kann nach Belieben den Kühlschrank plündern und die Küche benutzen, habe aber nicht den Eindruck, dass für mich Extrawürste gemacht werden – ich hätte es also nicht besser treffen können!

Advertisements

2 Kommentare zu “family constellations

  1. Na, das ist nicht gesagt…Die meisten Männer, die ich kennengelernt habe, waren mit 31 noch nicht verheiratet. Entweder, weil sie sich eine Frau noch nicht leisten konnten oder weil sie ihre Freiheit solange genießen wollen, bis die Familie auf eine Ehe drängt und einfach eine passende Frau aussuchen. Erstaunlicherweise funktionieren viele dieser arrangierten Ehen ganz gut. Wenigstens die, die ich so mitgekriegt habe.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s