Skurriles am Wegesrand – Kebab-Spieße?

Auf unseren unzähligen Fahrten durch die ländliche Gegend rund um Gaibandha sind mir immer mal wieder lange Holzspiesse aufgefallen, an denen dunkelbraune Klümpchen hingen. Erinnerte mich stark an Kebab-Spieße, wie die oben im Bild.

Bei genauerem Hinschauen fiel mir dann auf, dass ebenfalls am Wegesrand immer wieder Tücher ausgebreitet waren mit kleinen Häufchen drauf. Irgendwas schien hier getrocknet zu werden, kombinierte ich. Und tatsächlich: Hier wurden Ziegenköttel und Kuhfladen gesammelt und getrocknet. Und die leckeren Kebab-Spiesse waren in Wirklichkeit praktisch verarbeitete Tierexkremente, die getrocknet hervorragend zum Anheizen der Herdfeuer taugen…

Merke: Nie vom Wegrand naschen!

Advertisements

3 Kommentare zu “Skurriles am Wegesrand – Kebab-Spieße?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s